Als Verbraucher hat man viele Rechte in Deutschland, auch wenn man sich diesen nicht immer bewusst ist. Die Rechtssprechung ist sehr Verbraucher orientiert und die entsprechenden Urteile zwingen immer wieder Firmen, ihre Geschäftspraktiken anzupassen.

Eines der wichtigsten Rechte ist das Recht auf Widerruf. Es besteht nur bei einem Vertrag zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmen, also nicht bei einem Privatverkauf, zum Beispiel eine gebrauchten Autos. Im wesentlichen kommt das Widerrufsrecht bei Käufen zur Geltung, die über da Telefon oder Internet getätigt werden und bei so genannten Haustürgeschäften. Wenn an also etwas übers Internet bestellt. dass sich dann als anders entpuppt als im Foto dargestellt, dann kann man den Vertrag widerrufen. Gleiches gilt, wenn man an der Haustür von einem Versicherungsvertreter überrumpelt wird, unterschreibt, dann aber erst realisiert, dass man gar keine Versicherung gegen Vulkanausbrüche braucht.

Gewährleistung und Garantie

Ein anderes Recht ist das Gewährleistungsrecht. Es bezieht sich auf die Qualität der Ware oder seltener der Dienstleistung. Wenn ein Produkt Mängel hat, dann hat der Verbraucher das Recht, dass diese behoben werden, um Beispiel durch Reparatur oder Umtausch, manchmal auch durch Rückerstattung. Wichtig ist aber, dass ein Mangel vorliegen muss. Hier unterscheidet sich die Gewährleistung vom Rückgaberecht. Letzteres ist ein freiwilliges Angebot des Verkäufers, dass man etwas bei Nichtgefallen zurückgeben darf. Ähnlich ist es mit der Garantie: Diese ist zwar gesetzlich auf mindestens zwei Jahre festgeschrieben, bezieht sich aber auf die Zukunft. Die Gewährleistung tritt beim Kauf in Kraft, die Garantie nachdem der Kauf abgeschlossen ist.

Darüber hinaus haben Verbraucher natürlich auch noch Rechte, die über normale Gesetze festgelegt werden, zum Beispiel das Recht darauf dass ein Lebensmittel keine schädlichen Substanzen hat oder ein Angebot eines Telefontarifs keine versteckten Hintertüren, die es am ende teurer machen können.

Man kann die meisten Verbraucherprobleme aber fast immer darauf herunterbrechen, dass eine Ware oder eine Dienstleistung beim Kauf einen Mangel hatte.