Im Rahmen des europaweiten Verbraucherschutzes gibt auch in Deutschland eine Niederlassung des Europäischen Verbraucherzentrums (EVZ). Es hat seinen Schwerpunkt auf Verbraucherfragen im grenzüberschreitenden Fragen. Im Wesentlichen betrifft das Bestellungen von Deutschen in einem anderen EU-Mitgliedsland. Im Zuge des Einen Marktes und der Harmonisierung ist die EU bestrebt, auch Verbraucherfragen zu synchronisieren und in allen Ländern das gleiche Recht gelten zu lassen. Dennoch gibt es aber immer wieder nationale Unterschiede.

Das EVZ arbeitet eng mit den europäischen Verbraucherzentralen zusammen, die sich im Europäischen Netzwerk der Verbraucherzentralen zusammengeschlossen haben und in allen 28 Mitgliedsstaaten aktiv sind.

Eine große Aufgabe ist die Information. Es werden Verbraucher über die Vorteile und Rechte des Binnenmarktes aufgeklärt und beraten. Die Beratung ist kostenlos. Man kann Fragen entweder online stellen oder anrufen und zwar dienstags bis donnerstags jeweils von 9:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr unter der Nummer Tel.: 07851 / 99148-0.

Wenn es zu Problemen mit einem Verkäufer in einem anderen Land kommt, dann kann die EVZ auch dabei helfen, Schlichter zu finden. Schlichtungsprozesse gibt es in allen Mitgliedsländern, und sie sind immer einem Gerichtsverfahren vorzuziehen, vor allem weil sie schneller gehen und billiger sind.

Auch bei Mahnverfahren kann die Stelle helfen. Es gibt ein EU Mahnverfahren, bei dem man keinen Anwalt braucht. Voraussetzung ist dass man eine Geldforderung an jemanden in einem EU-Land hat. Das kann zum Beispiel eine Anzahlung bei einem Onlinekauf gewesen sein, Schadensersatz wenn die gelieferte Ware nicht in Ordnung oder defekt ist oder, ein häufiger Fall, Entschädigungen von Fluggesellschaften bei annullierten Flügen. Das Verfahren geht vor ein Gericht (abhängig von Fall und Gerichtsstand) und kostet in Deutschland mindestens 32 Euro, kann aber je nach Streitwert auch mehr sein.

Das Europäischen Verbraucherzentrum bietet auch Apps zu den Themen “App ins EU-Ausland”, “Mit Erfolg reklamieren” und “Mit dem Auto ins Ausland” an, die eine Menge wertvolle Infos zu den jeweiligen Themen haben.